Weihnachtsmarkt-Basteln

Mitteilung vom 9.12.2017


Das Montessori Kinderhaus Eckenhaid beteiligte sich am ersten Advents-Wochenende wieder aktiv am Eckentaler Weihnachtsmarkt. Im ersten Stock der Bücherei konnten alle interessierten Kinder unter Anleitung von Kinderhaus-Eltern weihnachtlichen Festschmuck basteln. So entstanden mit viel Spaß und Eifer leuchtende Sternen-Teelichter, fröhliche Holz-Engelchen, weihnachtliche Filz-Tannenbäumchen und herrliche Nikoläuse aus Tonpapier. Das Bastel-Angebot wurde gerne und zahlreich angenommen und alle Beteiligten freuten sich am Ende über die gelungenen Ergebnisse.



Sankt Martins-Umzug in Eckenhaid

Mitteilung vom 22.11.2017


Am 9.11.2017 erinnerten die Kinder des Montessori Kinderhauses Eckenhaid mit einem Sing-Spiel an die Geschichte von Sankt Martin. Im Anschluss brachten die Kinder mit ihren selbst gebastelten Laternen, flankiert von der Eckenhaider Feuerwehr, Licht in die bereits dunklen Straßen von Eckenhaid. Die Laternen hielten dem Regen stand und die Kinder, Erzieherinnen, Eltern und Gäste feierten noch ein fröhliches Fest im Garten des Kinderhauses. Ein Meer aus Wunderkerzen bildete den stimmungsvollen Abschluss des Festes und lies nicht nur die Kinderaugen strahlen.



Vorschulübernachtung der "Indianer"

Mitteilung vom 13.9.2017


Die traditionelle Übernachtung der Vorschulkinder stand dieses Jahr ganz unter dem Motto "Indianer". Um 18:00 Uhr ging es mit einem gemeinsamen Abendessen los, dann wurde ein Kopfschmuck gebastelt, eine Indianerprüfung abgelegt und ein Schatz gesucht. Das Lagerfeuer, auf dem Würstchen gegrillt wurden, bildete das Abschluss-Highlight vor dem gemeinsamen Schlafengehen.



Spielen, Staunen, Streicheln!

Mitteilung vom 13.7.2017


All das konnten die Kinder und Erzieherinnen des Montessori Kinderhauses Eckenhaid auf dem Bauernhof der Familie Schmitt in Bräuningshof erleben. Nach der Busfahrt erkundeten die Kinder zunächst die große Spielscheune und probierten Trampolin, Kletterburg und die vielen Kinder-Fahrzeuge aus. Danach erfuhren die Kinder bei einer Fahrt mit dem Traktor über die Felder und einer Hofführung von Bauer und Bäuerin viel über die Landwirtschaft. Eine besondere Attraktion waren die vielen Tiere, die je nach Größe gefüttert, gestreichelt und sogar gehalten werden durften.



Vorschulkinder schnuppern Flughafenluft

Mitteilung vom 27.5.2017


Der Flughafen in Nürnberg war am 19.05.2017 das Ziel der Vorschulkinder des Montessori Kinderhauses aus Eckenhaid. Vom Bahnhof in Eschenau ging es mit Zug und U-Bahn zum Flughafen. Ein gemeinsames Frühstück bildete den Auftakt für das große Abenteuer "Flughafenbesichtigung". Nach einem richtigen Sicherheitscheck konnten die Kinder bei einer Fahrt über das Rollfeld startende und landende Flugzeuge beobachten und vom Bus aus sogar Privatjets und Hubschrauber bestaunen. Ein großes Dankeschön geht vor allem auch an Helga vom Flughafen, die die Besichtigung begleitete und auf jede Frage eine Antwort wusste!



Heimlicher Besuch im Montessori Kinderhaus

Mitteilung vom 15.4.2017


Der Osterhase war fleißig - auch im Montessori Kinderhaus. Nach einem gemütlichen Osterpicknick mit selbstgebackenem Osterbrot und Osterplätzchen war die Aufregung bei den Kindern groß, da sie beim gemeinsamen Spaziergang einzelne Schokoladeneier fanden, die dem Osterhasen wohl aus dem Korb gefallen sein mussten. Zurück im Kinderhaus sorgten die versteckten Nester im Garten für leuchtende Kinderaugen und Schokoladenmünder.



Fasching im Kinderhaus

Mitteilung vom 8.3.2017

Am 23.02.2017 waren im Montessori-Kindergarten die Narren los. Das Kinderhaus lud zur Faschingsfeier - natürlich in Verkleidung und mit viel Spaß und Spiel. Damit aber auch jeder wusste, mit wem er es zu tun hatte, durften zunächst einmal alle Anwesenden ihre Verkleidung in gemeinsamer Runde vorstellen. Danach wurden ausgelassen getanzt, gefeiert und Spiele gespielt. Damit den Kleinen dabei nicht die Kräfte ausgingen, konnten sie sich zwischendurch am reichhaltigen Buffet stärken. Zum krönenden Abschluss der Faschingsgaudi verblüfften die Erzieherinnen die Kinder im Rahmen einer Showeinlage dann noch mit verschiedenen Zaubertricks, die die Kleinen wohl so schnell nicht vergessen werden.




Stimmungsvolle Adventsfeier im Montessori Kinderhaus

Mitteilung vom 16.12.2016


Den Auftakt für die stimmungsvolle Adventsfeier bildete in diesem Jahr ein rührendes Theaterstück über den Weg der Tiere zur Krippe, das die Kinder vom Montessori Kinderhaus stolz im Garten des Kinderhauses vorführten. Nach der gelungenen Darbietung war der Beifall groß, doch nicht nur die Kinder bekamen Applaus, denn der Elternbeirat bedankte sich im Namen aller Eltern herzlich bei den Erzieherinnen für die liebevolle Arbeit mit den Kindern und überreichte jeder Mitarbeiterin ein kleines Präsent. Anschließend war im und rund um das Kinderhaus Zeit für Begegnung bei Kaffee, Punsch und gebackenen Köstlichkeiten.



Glanzvoller Auftritt beim Kulturnachmittag 2016

Mitteilung vom 14.12.2016


Auch in diesem Jahr machte sich wieder eine fröhliche Schar aus Kindern, Erzieherinnen und Eltern des Montessori-Kinderhauses quer durch den Landkreis im Bus auf den Weg nach Gremsdorf. Dort wurde am 06.12.2016 im Forum der Barmherzigen Brüder der 14. Kulturnachmittag des Landkreises Erlangen Höchstadt begangen. Landrat Alexander Tritthart führte durchs Programm. Die Kinder und Erzieherinnen des Kinderhauses hatten für das bunte Spektakel aus Musik und Aufführungen eigens das Musikalische Theater "Der kleine Stern" einstudiert. Souverän meisterten die kleinen Künstlerinnen und Künstler ihren Auftritt vor großem Publikum in liebevoll gestalteten Kostümen und nahmen im Anschluss daran strahlend den Applaus und ein Nikolaus-Präsent entgegen.



Kreatives Gestalten am Eckentaler Weihnachtsmarkt

Mitteilung vom 3.12.2016

Im Rahmen des Eckentaler Weihnachtsmarktes fand auch in diesem Jahr wieder das beliebte Adventsbasteln des Montessori Kinderhauses in Kooperation mit dem Rathaus in der Bücherei statt. Groß und Klein konnten dabei ihre Kreativität und Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Unterstützung beim Gestalten, sowie Informationen rund um das Kinderhaus, boten Mitarbeiterinnen und engagierte Eltern des Kinderhauses an. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen, es entstanden zauberhafte Sterne aus Papiertüten, Schneemann - Fensterbilder, individuelle Weihnachtskarten und lustige Nikoläuse aus Walnüssen.




Lichterglanz in Eckenhaid

Mitteilung vom 21.11.2016

Nach einer gelungenen Darstellung der Geschichte von St. Martin, zogen die Kinder vom Montessori Kinderhaus mit ihren Eltern, Erzieherinnen und mit leuchtenden Laternen durch die Straßen von Eckenhaid. An verschiedenen Haltestellen wurden die bekannten Laternenlieder gesungen, ein Vater des Kinderhauses unterstütze die Singenden durch sein Euphonium. Wieder am Kinderhaus angekommen, verteilte Skt. Martin seine Wecken an Groß und Klein. Zudem konnte sich am reichhaltigen Buffet gestärkt werden. Brennende Wunderkerzen boten einen funkelnden Abschluss des gelungenen Abends. Ein herzlicher Dank geht an alle Beteiligten dieses Festes, sowie an die Feuerwehr Eckenhaid für die Begleitung beim Laternenzug.




Neuer Elternbeirat gewählt

Mitteilung vom 19.10.2016

Am 26.09.2016 kamen zahlreiche, interessierte Eltern zum ersten Elternabend des neuen Kindergartenjahres 2016/17 im Montessori Kinderhaus in Eckenhaid zusammen.
Die Kinderhausleiterin Frau Gebhard begrüßte zusammen mit ihrer Stellvertreterin Frau Arlt die anwesenden Eltern und gab danach kurzweilig und interaktiv einen Einblick in das Montessori-Material "Einführung der Geometrischen Körper".
Im Anschluss daran dankte die Kinderhausleitung dem letztjährigen Elternbeirat für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einem kleinen Präsent. Der neue Elternbeirat wurde daraufhin einstimmig gewählt und nahm sogleich seine Tätigkeit auf.




Herbstliches Kartoffelernten für die Kinder des Montessori Kinderhauses

Mitteilung vom 7.10.2016


Gleich zu Beginn des neuen Kindergartenjahres konnten die Kinder und Erzieherinnen des Montessori Kinderhauses ein neues Abenteuer erleben. Es ging zu Familie Wiedner auf den Kartoffelacker. Die Kinder staunten darüber, wie die Kartoffeln mit dem Traktor aus der Erde gezogen wurden. Anschließend wurde die Ernte von den fleißigen Helfern des Kinderhauses eingesammelt und über offenem Feuer zubereitet.



Das Saxophon-Quartett

Mitteilung vom 20.9.2016


Das Saxophon-Quartett "Fiasco Classico" gastierte im Montessori Kinderhaus und spielten uns ein selbstgeschriebenes Märchen mit dem Titel "Prinzessin Gans" vor.
Diese Prinzessin war eine verwöhnte Göre und wurde deshalb von einer bösen Hexe in eine Gans verwandelt. Wir Kinder wurden in das Stück miteinbezogen und durften sogar mit kleinen Mini-Saxophonen selbst mitspielen.




Vorschulübernachtung

Mitteilung vom 20.9.2016


Unter dem Motto: "Irgendwie anders" fand im Juli die Übernachtung von uns Vorschulkindern des Montessori Kinderhauses Eckenhaid statt. "Irgendwie anders" bezieht sich auf eine Figur aus einem Kinderbuch. Zuerst lernten wir das "echt irgendwie anders" Lied von fliegenden Schweinen und strickenden Fischen. Wir kochten irgendwie anderes Essen wie eine Nudelpizza und legten eine Prüfung ab, die verkehrte Dinge, wie z.B. Rückwärtslaufen, vorschrieb. Nach unserer erfolgreichen Schatzsuche, endete der Tag mit dem Ritual unter dem Schultütenbaum und einem Lagerfeuer im Kinderhaus. Nach einer kurzen Nacht und mit müden Augen bestaunten wir am nächsten Morgen, dass unser Baum tatsächlich Früchte trug und 14 Schultüten darin hingen. Mit einer ausgiebigen Kissenschlacht und einem Frühstück war unsere unvergessliche Vorschulnacht zu Ende.



Montessori Vorschüler besichtigen Festung Rothenberg

Mitteilung vom 1.8.2016

Die Vorschüler des Montessori Kinderhauses Eckental verbrachten einen spannenden Tag auf der Festung Rothenberg bei Schnaittach.
Nach Erklimmung des Burgberges und Stärkung bei einem gemeinsamen Frühstück, wurden die Kinder anschließend vom Festungsführer durch die Burg geführt. Dabei lauschten sie gebannt seinen vielen, zum Teil gruseligen, Geschichten rund um die Burg. So wusste er von schweren Kriegszeiten, damit verbundenen Hungersnöten, aber auch vom Schulunterricht der Kinder zu berichten.


Das Highlight dieses spannenden Ausfluges stellte die Führung durch die Kellergänge dar. Die Kinder mussten mit Taschenlampen ihren Weg finden und begegneten dabei im Verlies sogar einem richtigen Skelett.


Eine Woche Spiel und Spaß im Wald

Mitteilung vom 14.7.2016


Die Vorschulkinder des Montessori Kinderhauses durften an einem Abenteuer der besonderen Art teilhaben. Ihre Erzieherinnen hatten eine Waldwoche für sie geplant. Bei Wind und Wetter ging es jeden Tag bis Mittag in den Eckenhaider Forst. Dort bauten Kinder und Erzieherinnen gemeinsam einen Waldspielplatz mit Schaukel, Wippe und Klettergerüst. Auch eine Hütte für den Unterschlupf durfte nicht fehlen. Neben erlebnispädagogischen Spielen, entstand auch zahlreiches Selbstgebasteltes aus Naturmaterialien.



Tierisches Bauernhofspektakel für die Kinder des Montessori Kinderhauses Eckental

Mitteilung vom 4.7.2016


Landwirtschaft erleben, das konnten die Kinder und Erzieherinnen des Montessori Kinderhauses im Juni bei Familie Schmitt in Bräuningshof. Los ging das Abenteuer mit einer lustigen Busfahrt zum Bauernhof. Dort angekommen wartete ein gesundes und leckeres Frühstück auf die Kinder. Frisch gestärkt konnten sie verschiedene Tiere, Blumen und Getreidesorten kennenlernen und sich beim Spielen mit Minitraktoren oder beim Trampolinspringen austoben. Ein Highlight, neben dem Füttern der Kühe, war sicherlich die Rundfahrt auf dem Traktoranhänger. Müde, aber glücklich ging es mittags wieder zurück in das Kinderhaus.



Ausflug in die Bücherei

Mitteilung vom 28.6.2016

Die Vorschulkinder des Montessori Kinderhauses besuchten die Bücherei in Eschenau. Dort konnten sie mit dem Bücherei-Memory alle wichtigen Sachen herausfinden, die es an diesem Ort gibt. Anschließend lauschten die Kinder andächtig der lustigen Geschichte über ein Schwein und einer Maus namens "Schmatz und Schmu". Natürlich durften auch alle Vorschüler selbst in den Regalen stöbern und sich Bücher für das Kinderhaus ausleihen. Als weitere Highlights dieses Vormittages entpuppte sich ein Geschenk in Form eines Lesezeichens mit einer kleinen Leseraupe und ein Eis als Stärkung für den langen Heimweg nach Eckenhaid.




Mittelalterfest im Montessori Kinderhaus

Mitteilung vom 12.5.2016

Letzten Samstag fand bei herrlichen Schönwetterwölkchen unser Kindergartenfest statt. Ganz im Zeichen des Mottos "Mittelalter" tanzten und jonglierten entzückende Burgfräuleins, stattliche Ritter sowie verschmitzte Gaukler. Auch Landrat Tritthart und Bürgermeisterin Ilse Dölle, die passend zum Thema als edle Ritterin erschien, unterhielten sich angeregt mit Eltern und Erziehern. Das Highlight zum Abschluss des rundum gelungenen Festes war Pfarrer Hornung. Mit seiner wilden Feuer-Showeinlage blieb Groß und Klein der Atem stehen.




Die Vorschulkinder des Montessori Kinderhauses Eckenhaid tanken Milch

Mitteilung vom 20.4.2016


Die Vorschulkinder des Montessori Kinderhauses besuchten den Bauernhof Hänfling in Dorfhaus. Zuerst wurden ihnen die verschiedenen Futtermittel für die Kühe gezeigt und anschließend durften sie sogar selbst füttern. Sehr interessant war auch wie eine vollautomatische Melkmaschine funktioniert und die frische Milch an der neu eröffneten Milchtankstelle verkauft wird. Den gelungenen Ausflug rundeten Kälbchen streicheln, Ponyreiten, eine Kutschfahrt sowie selbstgebackener Kuchen ab.



Zahnprophylaxe im Montessori Kinderhaus

Mitteilung vom 11.4.2016


Die Zahnärztin Frau Dr. Meyer besuchte mit ihrer Zahnprophylaxe Fee "Frau Wolf" das Montessori Kinderhaus. Zuerst machten die Kinder spielerisch Bekanntschaft mit dem "kleinen Zahnteufelchen". Anschließend wurde in Kleingruppen die Zähne geputzt und verdeutlicht, wie die "Beißerchen" gut gegen "Karius und Baktus" gerüstet sind. Zum Schluss erklärte Frau Dr. Meyer, welche Lebensmittel gesund und ungesund für die Zähne sind. Ein herzliches Dankeschön möchten die Kinder an dieser Stelle für den lehrreichen Vormittag sagen.



Besuch vom Osterhasen

Mitteilung vom 29.3.2016

Wir Kinder und Erzieherinnen des Montessori Kinderhauses Eckenhaid feierten gemeinsam Ostern. Zuerst wurde sich beim Frühstück ausgiebig mit Ostereiern und -brot gestärkt, anschließend brachen wir zu einem Erkundungsspaziergang auf, in der Hoffnung den Osterhasen aufzuspüren. Zwar war dieser mal wieder schneller unterwegs als wir, aber als wir ins Kinderhaus zurückkehrten, hatte er doch tatsächlich für uns lustige Osterhasen-Sandschaufeln versteckt.




Geraldino - live on stage im Montessori Kinderhaus

Mitteilung vom 8.3.2016


Geraldino, der Rockstar der Kinderzimmer, begeisterte mit einem Konzert im Montessori Kinderhaus sowohl die Kinder als auch die Erzieherinnen.
Mit altbekannten und neuen Liedern wie "der Piratengruß" oder "der Dackel meiner Oma" hielt es niemanden mehr auf seinen Plätzen. Da wurde mitgesungen, -geklatscht und getanzt. Ermöglicht wurde das tolle Event durch eine großzügige Spende einer Familie vom Kinderhaus.




Faschingsumzug des Montessori Kinderhauses Eckenhaid

Mitteilung vom 23.2.2016


Wie jedes Jahr feierten die Kinder und Erzieherinnen des Montessori Kinderhauses ausgelassen Fasching. Mit tollen Spielen, einem leckeren Buffet und phantasievollen Kostümen erlebten alle Beteiligten einen unterhaltsamen Vormittag. Im Anschluss daran ging es im "Krachmacherzug" mit Rasseln und Ratschen sowie "Monte Helau" Rufen durch Eckenhaid.



Waldweihnacht des Montessori Kinderhauses Eckenhaid

Mitteilung vom 22.12.2015


Am 11.12.15 trafen sich alle Kinder, Erzieher, Eltern und Großeltern am Nachmittag bei den Fußballfeldern des SC Eckenhaid zur gemeinsamen Waldweihnacht. Mithilfe von stimmungsvollen Weihnachtsliedern vergaßen wir schnell die milde Außentemperatur. In der Dämmerung machten wir uns mit Leuchten auf den Weg zu einer Futterkrippe im Wald. Schließlich sollten die Tiere des Waldes auch nicht darben. Wir Kinder brachten von zu Hause Äpfel, Kastanien, Möhren und Eicheln mit und legten diese Gaben in die Krippe. Wieder am Sportplatz angekommen stärkten wir uns selber mit warmen Getränken, Brezen und weihnachtlichem Gebäck.



Basteln am Eckentaler Weihnachtsmarkt

Mitteilung vom 8.12.2015


Anlässlich des Eckentaler Weihnachtsmarktes fand auch dieses Jahr wieder unser beliebtes weihnachtliche Basteln in Kooperation mit dem Rathaus Eckental statt. Mit viel Geschicklichkeit und Geduld fertigten die Kinder Engel aus Tannenzapfen, bemalten Christbaumkugeln mit ihren eigenen kreativen Mustern, beklebten Weihnachtsglöckchen aus Tontöpfen oder falteten Papierkerzen für den Weihnachtsbaum.
Wer beim Basteln ein wenig Unterstützung brauchte, bekam diese von den Mitarbeiterinnen und engagierten Eltern des Kinderhauses.
Nebenbei konnten sich interessierte Eltern über die Arbeit des integrativen Kinderhauses und der Montessori-Pädagogik informieren.



Aus unserer Bastelwerkstatt

Mitteilung vom 30.11.2015


Auch in diesem Herbst fanden wieder verschiedene Kreativangebote im Kinderhaus statt. Eines davon hieß: Stück für Stück- Wir gestalten Mosaike. Mit viel Begeisterung fertigten die Kinder Teelichthalter aus Zement an und verzierten diese mit Glasnuggets. Ganz im Zeichen von Bling-Bling wurden darüber hinaus Blumentöpfchen mit Mosaik- und Gläser mit Glitzersteinchen verschönert. Vielleicht finden einige dieser funkelnden Stücke ihren Weg unter den Weihnachtsbaum.



Laternenumzug

Mitteilung vom 23.11.2015


Stimmungsvoll begann das Martinsfest im neu angelegten Vorgarten des Montessori
Kinderhauses. Nach einer gelungenen Aufführung des Martinsstücks zogen die Kinder mit
ihren selbst gebastelten Laternen, ihren Eltern und Erzieherinnen singend durch
Eckenhaid.
Zurück am Kinderhaus teilten die Kinder nach dem Vorbild St. Martins die Martinswecken.
Nach einem reichhaltigen Büffet ließen alle zusammen den Abend mit Wunderkerzen
gemütlich im Garten ausklingen.




Vorstandswahl der Montessori Fördergemeinschaft Eckental e.V.

Mitteilung vom 23.11.2015

Am Montag, den 02.11.2015, fand die jährliche
Mitgliederversammlung der Montessori Fördergemeinschaft Eckental
e.V. bereits zum 35. Mal statt.
Nach Ablauf der zweijährigen Amtsperiode standen dieses Jahr wieder die Neuwahlen der Vorstände, des Schatzmeisters, der Kassenrevisoren und der Beiräte an.
Die Vereinsmitglieder und Mitarbeiterinnen des integrativen Montessori Kinderhauses Eckental gratulieren den, in ihren Ämtern erneut bestätigten, Vorstandsmitgliedern Torsten Ahlers, Jörg Körmer, Stefan Hildner, Sylvio Pöhler und Daniela Wolf zu ihrer verantwortungsvollen Aufgabe und freuen sich auf weitere zwei Jahre guter Zusammenarbeit.
Als Kassenrevisoren begrüßen wir an dieser Stelle Kathrin Stahl und Arne Trittelvitz, sowie die Beiräte Stefan Bauer, Carmen Schmelz-Trittelvitz, Mathilde Reinfelder und Silvio Rudolph.




Schnuppertag der Vorschulkinder in der Montessori Schule Lauf

Mitteilung vom 22.10.2015


Die Vorschulkinder des Montessori Kinderhauses Eckenhaid besuchten die Montessori Grundschule in Lauf. Dort durften sie Unterricht in verschiedenen Lerngruppen erleben. Es wurde sowohl gesungen als auch jahreszeitgemäß zu Sachthemen gearbeitet. Anschließend stärkten sich die Kinder mit einem gemeinsam zubereiteten Frühstück. Begeistert und voller neuer Eindrücke ging es nach der "großen" Pause wieder zurück in das Kinderhaus.



Rund um die Kartoffel - ein Ausflug der besonderen Art

Mitteilung vom 6.10.2015


Die Kinder des Montessori Kinderhauses besuchten mit ihren Erzieherinnen den Kartoffelacker von Familie Wiedner in Eckenhaid. Dort wurde ihnen alles über die Kartoffelernte erklärt. Anschließend sammelten alle Kinder eifrig dicke, große und kleine Kartoffeln, die anschließend alle auf den Traktoranhänger geladen wurden. Zum Schluss bereitete Frau Wiedner ein Kartoffelfeuer vor, wo jeder eine leckere Kartoffel essen durfte. Ein herzliches Dankeschön geht zum Schluss an Herrn und Frau Wiedner für den gelungenen Ausflug.



Montessori - Vorschüler zu Gast bei Mogli

Mitteilung vom 10.9.2015


Die diesjährige Vorschulübernachtung stand ganz im Zeichen des Dschungels.
Zu Anfang des Abends erhielten die Vorschüler eine Brief von Mogli, der ihnen darin mehrere Aufgaben erteilte, um einen geheimen Schatz zu finden.
Unter anderem studierten sie dabei Balus berühmtes Lied ein, bastelten Dschungeltier - Verkleidungen und bereiteten ein Dschungelmahl aus Lianen - Nudelsalat, Schlangen - Blätterteigwürstchen und Windbeutel - Spinnen. Bis der Schatz endlich gefunden war, mussten die Kinder zusätzlich noch eine Dschungelprüfung bestehen und etliche weitere Rätsel lösen.
Zurück im Kinderhaus gab es ein Lagerfeuer und das Ritual vom Schultütenbaum. Das Dschungelcamp endete am nächsten Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück und der Schultütenübergabe.
Wir wünschen unseren Vorschülern alles Gute und einen schönen Schulstart.




Besuch der Schäferei Distler in Eggloffstein

Mitteilung vom 16.7.2015


Das Montessori Kinderhaus Eckenhaid unternahm ihren diesjährigen Sommerausflug zur Schäferei Distler nach Egloffstein. Herr Distler nahm sich viel Zeit bei der Hof- und Stallbesichtigung. Anschließend bekamen die Schafe, Lämmer, Ziegen und kleinen Hundewelpen von den Kindern zahlreiche Streicheleinheiten. Ganz im country- style wurde die Brotzeit, bestehend aus leckeren Wienerlen und Brötchen, auf den Heuballen eingenommen. Anschließend blieb noch genügend Zeit zum Spielen im Hof.



Vorschüler besichtigen Airport Nürnberg am 29.06.2015

Mitteilung vom 9.7.2015


Die Vorschüler des Montessori Kinderhauses wurden nach ihrer Anreise von einem eigenen Flughafen - Führer begrüßt und mussten zunächst die Sicherheitskontrolle passieren, bevor sie den Flugplatz per Bus in Augenschein nehmen konnten.
Dabei spürten sie die Wucht und den Wind der Starts und Landungen hautnah, sahen die Flughafenfeuerwehr, Privatjets, die Flugzeugwerkstatt und konnten beim Be- und Entladen der Flugzeuge zusehen.
Den krönenden Abschluss bildete die Fahrt über das beleuchtete Rollfeld.




Familienausflug auf den Moritzberg

Mitteilung vom 11.6.2015

Gemeinsam unternahmen die Familien des Montessori Kinderhauses am 25. Mai einen Ausflug auf den Moritzberg. Oben angekommen, wurden sie bereits von den Erzieherinnen erwartet. Die Kinder konnten an drei, eigens von den Erzieherinnen aufgebauten, Stationen im Wald, ihren Mut und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. So gab es neben einem aus Seilen gespannten Spinnennetz und einem Geschicklichkeitspfad, auch einen Hindernisparcours, den ganz Mutige sogar mit verbundenen Augen gehen durften. Zusätzlich konnten die Kinder mit Ihren Eltern den Aussichtsturm besteigen, um einen Rundumblick des Frankenlandes zu genießen. Zum Abschluss spielten die Erzieherinnen noch ein kleines Theaterstück mit "wilden" Stofftieren. Beim gemeinsamen Mittagessen in der Gaststätte fand der gelungene Tag seinen Ausklang.




Oma und Opa gehen nochmal in den Kindergarten

Mitteilung vom 12.5.2015


Am Montag und Dienstag der letzten Aprilwoche fand im Montessori Kinderhaus ein Oma- und Opanachmittag statt. Nachdem diese herzlich begrüßt wurden, sangen die Enkel für die Großeltern Lieder und stärkten sich danach alle bei selbst gebackenem Kuchen. Anschließend blieb noch genug Zeit für gemeinsames Spielen und Plaudern.



Der Osterhase war da!

Mitteilung vom 12.4.2015

Auch in diesem Jahr hoppelte der Osterhase durch das Montessori - Kinderhaus.
Nach einem ausgiebigen Osterfrühstück, bei dem Leckereien wie selbstgebackenes
Osterbrot, gefärbte Ostereier oder Kressebutterbrote aufgetischt wurden, durften die
Kinder die Geschichte vom "Ostermond" anhören.
Zwischenzeitlich versteckte der Osterhase für jedes Kind ein buntes Nest.
Bei der Suche hatten die Kinder viel Spass, erst recht als sie bemerkten, dass der
Osterhase auch viele bunte Eier im Garten verloren hat.



Osterwerkstatt im Montessori Kinderhaus Eckenhaid

Mitteilung vom 12.4.2015

Auch in diesem Frühjahr wurde in der Osterwerkstatt des Montessori Kinderhauses wieder eifrig gebastelt und gewerkelt. Unter fachkundiger Anleitung entstanden unter anderem quietschgelb gefederte Entchen, strassbesetzte Glitzereier und Töpfe im Häschenlook, in denen Kresse wächst. Die Kinder hatten beim Anfertigen viel Spaß und gaben ihre Geschenke brav an den Osterhasen weiter, damit dieser sie für Mama und Papa versteckt.



Fasching 2015

Mitteilung vom 24.2.2015

Auch dieses Jahr feierten die Kinder des Montessori Kinderhauses Fasching wieder mit einer großen Party, Spielen, Disko und leckerem Buffet.
Im Anschluss liefen die Kinder und Erzieherinnen mit Rasseln und Ratschen als "Krachmacherzug" mit Monte Helau Rufen durch Eckenhaid.





Zwicken, beißen, schubsen - muss das sein?

Mitteilung vom 24.2.2015

Zu diesem Thema fand ein sehr informativer Elternabend im Eckenhaider Montessori Kinderhaus statt. Frau Steiner von der Erziehungsberatungsstelle Herzogenaurach erklärte den in Vielzahl erschienenen Eltern, welche kindlichen Entwicklungsbe- dürfnisse diesen Verhaltensweisen zugrunde liegen. Die interessierten Zuhörer lernten unter anderem, dass "Aggression" durchaus konstruktiv im Sinne von Selbstbehauptung und Antriebskraft der Kinder zu sehen ist. Neben einigen praktischen Anleitungen im Umgang mit schwierigen Situationen, entwickelte sich schlussendlich eine intensive Diskussion über so manche Alltagsprobleme, die Eltern im täglichen Umgang mit den "lieben Kleinen" haben.



Gelungene Inklusion im Montessori Kinderhaus Eckenhaid

Mitteilung vom 30.1.2015


Inklusion bedeutet wörtlich übersetzt Zugehörigkeit. Dieses ist ein Menschenrecht, zu welchem sich Deutschland seit der Unterzeichnung der UN-Behindertenkonvention im Jahre 2009 verpflichtet hat.
Inklusion ist dann gelungen, wenn jeder Mensch mit oder ohne Behinderung überall dabei sein kann. Inklusion ist mehr als Integration. Es wird keine Unterscheidung mehr gemacht, ob jemand eine Beeinträchtigung hat oder nicht. Somit hat sich ein Perspektivenwechsel vollzogen. Das bedeutet, dass all unsere Kinder ein Recht auf eine gemeinsame Bildung und Erziehung haben. Kindertagesstätten und Schulen müssen deshalb so ausgestattet sein, dass sie kein Kind aussondern. Die Pädagogin und Kinderärztin Maria Montessori hat schon damals in ihrer Arbeit mit behinderten Kindern festgestellt, dass "nicht das Kind sich der Umgebung anpassen soll, sondern wir die Umgebung dem Kind".
Im Eckenhaider Montessori Kinderhaus hat diese gemeinsame Erziehung bereits eine über 25-jährige Tradition. Wie Inklusion gelungen ist, macht das nachfolgende Interview mit einer Kinderhaus- Mutter deutlich. Ihr Sohn Raphael lebt seit der Geburt mit dem Down Syndrom und weist daher in verschiedenen Bereichen Entwicklungsverzögerungen auf.


Frage: Warum haben Sie sich für das Montessori Kinderhaus entschieden?
Antwort: Ich bin bereits in meinem Studium des Realschullehramts mit der Montessori Pädagogik in Berührung gekommen. Die Ortsnähe hat zudem eine große Rolle gespielt, so muss Raphael keine langen Fahrtwege in Kauf nehmen. Schön ist außerdem, dass man durch die intensive Elternarbeit in die pädagogische Arbeit miteinbezogen wird und dadurch regen Kontakt mit den anderen Eltern pflegt.

Frage: Wie kann das Montessori Kinderhaus besonders auf Raphaels Bedürfnisse eingehen?
Antwort: Das Haus ist familiär. Die zwei Gruppen (Eichhörnchen und Schmetterlinge) liegen dicht beieinander, so sind die Wege kurz. In beiden Gruppen sind jeweils 20 Kinder und ich habe den Eindruck, dass auf Raphael besonders eingegangen wird. Hier kann sich eine Erzieherin meinem Sohn eher auch einmal alleine zuwenden. Gemäß Maria Montessori "Hilf mir, es selbst zu tun", kann Raphael inzwischen mit dem Löffel essen und selbstständig die Treppen hoch und runter gehen. Die Erzieherinnen üben mit ihm das Aus- und Anziehen und im Garten hat er gelernt mit dem Bobbycar zu fahren. Wichtig ist mir, dass es immer ein Stückchen weiter geht. Zudem wird durch das Montessori Material seine Alltagsfertigkeiten geschult. Das trägt auch zur Selbstständigkeit bei.

Frage: Gibt es außerdem spezielle Förderungen?
Antwort: Heilpädagogen gehören zum Kinderhaus-Alltag und die Erzieherinnen haben sich intensiv fortgebildet, z.B. in Psychomotorik. Raphael erhält bei der Heilpädagogin eine spezielle Therapie. Ein großer Vorteil ist, dass sie mein Kind nicht nur einmal die Woche erlebt, sondern im normalen Kinderhausalltag. Ich erhalte bei regelmäßigen Gesprächen intensive Rückmeldung über die Fortschritte. Wir profitieren hier von der jahrelangen Erfahrung der Erzieherinnen im Kinderhaus Darüber hinaus bietet das Kinderhaus die Möglichkeit an, dass die Frühförderung ins Haus kommt. Raphael erhält hier Ergotherapie.


Frage: Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit des Kinderhauses?
Antwort: Ich bin sehr zufrieden, weil Raphael wahrgenommen wird, wie er ist. Die Erzieherinnen beschönigen nichts, nehmen aber genau seine Stärken wahr und fördern diese.

Frage: Finden Sie die Inklusion gelungen?
Antwort: Auf jeden Fall ist sie gelungen. Die "normalen" Kinder nehmen Raphael unvoreingenommen und unbefangen an. Er ist beliebt und viele Kinder wollen mit ihm befreundet sein.
Für die Erzieherinnen ist es selbstverständlich, Raphael bei allen Aktivitäten, die das Kinderhausleben betreffen, mit einzubeziehen.


Wenn Sie Interesse an einem Inklusionsplatz für das Kindergartenjahr 2015/16 haben, dann wenden Sie
Sich bitte an die Leitung des Kinderhauses Frau Gebhard (Tel.: 09126/287056).


Kathrin Prechtl



Montessori Adventsfeier mit Verleihung des

Mitteilung vom 19.12.2014


Eine sehr musikalische Adventsfeier veranstaltete das Montessori Kinderhaus Eckenhaid am 12. Dezember. Die Kinder führten vor der Heroldsberger Kulturscheune auf dem Hof des Gasthauses "Goldener Anker" das Weihnachtsspiel mit Maria und Josef als Musical auf. Neben der schauspielerischen und gesanglichen Darstellung der Geschichte begleiteten einige der Kinder die Musik u.a. mit Triangel, Xylophon und Glöckchen.
Die Leiterin Sabine Gebhard begrüßte anschließend alle anwesenden Eltern, Verwandte und Gäste, insbesondere die stellvertretende Landrätin Gabriele Klaußner und Dr. Christof Meier vom fränkischen Sängerbund.
Dieser freute sich sehr, dem Kindergarten nach der gelungenen Vorstellung die Auszeichnung "Felix" des Deutschen Chorverbandes verleihen zu können. "Damit bekommen Sie quasi wieder den Gesangs-TÜV für die nächsten drei Jahre", erläuterte der Ehrengast. Die entsprechende Plakette ist bereits am Gebäude des Kinderhauses angebracht, denn das Montessori Kinderhaus ist schon seit vielen Jahren eine Einrichtung, der die musikalische Früherziehung am Herzen liegt.
Im Namen aller Eltern überreichte Sigrid Gottwald-Jäger als Vorsitzende des Elternbeirats den Erzieherinnen Geschenke, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön für die tolle pädagogische Leistung und die liebevolle Betreuung ihrer Schützlinge über das ganze Jahr.
Natürlich durfte danach ein weihnachtliches Buffet mit allerlei Kuchen, Muffins und Plätzchen nicht fehlen. Gestärkt von all den Leckereien wurde noch gemeinsam gefeiert bis zur Abschluss-Vorstellung, einem Gesangskreis der Kindergartenkinder, bei dem passend zum Liedertext Kerzen weitergereicht wurden.




Weihnachtsbasteln mit dem Montessori Kinderhaus

Mitteilung vom 16.12.2014

Auch in diesem Jahr fand wieder das beliebte Weihnachtsbasteln des integrativen Montessori Kinderhauses, im Rahmen des Eckentaler Weihnachtsmarktes, statt. Unter Anleitung engagierter Kinderhaus - Eltern konnten kleine Bastelfans eigenen Weihnachtsschmuck kreieren. Neben selbstgestalteten Teelichtern, Weihnachtskarten und Holzengelchen zum Verzieren, waren vor allem Weihnachtsengel aus Holz, Styropor und Pappe, der Renner unter den Kleinen. Selbstverständlich durften die Eigenkreationen auch mit nach Hause genommen werden.



Erweiterung der Spielbereiche im Montessori Kinderhaus

Mitteilung vom 16.12.2014


Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk gab es für die Kinder des Montessori Kinderhauses. In Gemeinschaftsarbeit der handwerklich Begabten unter den Eltern wurde fleißig gesägt, gehämmert und gebohrt. So entstand unter Anleitung von Herrn Sauer der Ochsenfurter Spielbaustelle eine zweite Ebene mit Kletterzugang, auf der die Kinder spielen oder einfach den Überblick von oben genießen können.



Montessori Kinderhaus - Martinsumzug

Mitteilung vom 16.12.2014


Die Kinder des Montessori Kinderhauses konnten es kaum abwarten, ihre wunderschönen selbstgebastelten Gänse- und Sternen-Laternen zum Einsatz zu bringen.
Nach Aufführung der Sankt-Martins-Legende zogen sie mit freundlichem Geleitschutz der örtlichen Feuerwehr durch Eckenhaid und gaben ihre zuvor eifrig einstudierten Martinslieder zum Besten.
Zurück im Kindergarten wurden alle mit einem großen Buffet und leckerem (Kinder-) Punsch empfangen. So feierten Kinder, Eltern/ Angehörige und Erzieherinnen noch fröhlich gemeinsam, bis die Veranstaltung mit Gesang und Wunderkerzen beendet wurde.



Elternmitarbeit im Montessori Kinderhaus Eckenhaid

Mitteilung vom 16.12.2014

Als ich mich entschloss meine Berufstätigkeit nach der Geburt meiner Tochter wieder aufzunehmen, fiel meine Wahl auf das Montessori Kinderhaus. Nebulös geisterten in meinem Kopf die abzuleistenden Arbeitsstunden herum, was man da wohl zu tun hätte und ob wir als Familie dieses Pensum zeitlich schaffen könnten?
Die Elternmitarbeit ist nämlich ein tragendes Element der Montessori Pädagogik. Das Montessori Kinderhaus in Eckenheid wurde selbst von einer engagierten Elternschaft vor 26 Jahren gegründet.
Als neue "Kindergartenmama" durfte ich mir einen Überblick über die verschiedenen Bereiche der Elternarbeit verschaffen. Man kann sich in Gremien wie Elternbeirat und Vorstandschaft engagieren. Bei letzterem fungiert man wirklich wie ein Abteilungsleiter einer Firma und deckt die verschiedensten Bereiche wie kaufm. Verwaltung, Marketing, IT, Buchhaltung etc. ab.
Daneben gibt es noch verschiedene Arbeitsgruppen, wo man nach Begabung und Interesse, z.B. Gärtnern, Putzen, Werkeln, Basteln, Einkaufen .darf.
Und wo bin ich gelandet? In der Öffentlichkeitsarbeit: Ich schreibe die Artikel für das Wochenblatt über Events im Kinderhaus oder so wie jetzt über Elternmitarbeit.
Sie fragen sich vielleicht an dieser Stelle: Lohnt sich dieser Aufwand?
Ja, er lohnt sich! Wir Eltern des Montessori Kinderhauses wissen wie unsere Kinder untergebracht sind, denn wir sehen die Örtlichkeit nicht nur beim Abholen unseres Nachwuchses. Wir kennen einander und auch die Erzieherinnen recht gut, weil wir uns oft bei gemeinsamen Aktivitäten sehen und Erziehungsinhalte selbst mitgestalten können .
So kann soziales Engagement Spaß machen, denn man identifiziert sich mit der Arbeit des Kinderhauses, seinen Mitarbeitern und dem Heranwachsen seiner Kinder. Ist doch `ne ganz gute "Corporate Identity" für einen Kindergarten oder?

Kathrin Prechtl




Kompetente Betreuung privat organisiert

Mitteilung vom 16.12.2014

"Bei der Wahl eines Kindergartens waren uns einerseits eine überzeugende pädagogische Arbeit und andererseits die Vereinbarkeit mit unserer Berufstätigkeit wichtig. Unser Sohn fühlt sich einfach rundum wohl in seiner Gruppe und nimmt auch Zusatzangebote wie Englisch, Musikfrüherziehung oder Psychomotorik gern wahr. Daneben profitieren wir von den langen Öffnungszeiten, der verlässlichen Betreuung und den relativ wenigen Schließtagen.
Das Kinderhaus ist eine Herzensangelegenheit aller Beteiligten: Kinderhauspersonal, Vorstand und Elternschaft ziehen erkennbar an einem Strang. Wir würden uns jederzeit wieder für das Kinderhaus entscheiden!"
Familie Jugl.

"Seit über einem Jahr besucht unsere Tochter das Montessori Kinderhaus und das Konzept überzeugt uns immer mehr. Freiwillig und mit Freude zu lernen und dabei trotzdem einen klaren Rahmen zu haben, ist das Montessori-Prinzip, das sich spürbar positiv auf das tägliche Verhalten unserer Tochter auswirkt.
Die Atmosphäre in den Gruppen ist immer angenehm ruhig. Das hat sicher auch mit der Anzahl und der Ausbildung der Erzieherinnen und Heilpädagoginnen auf Grund der integrativen Kinder zu tun.
Als sehr angenehm empfinden wir auch das Miteinander zwischen Eltern und Kinderhauspersonal, denn hier können wir aktiv mitgestalten und uns in die Entwicklung des Kindergartens mit einbringen." Familie Eckert.

"Uns überzeugte von Anfang an das Montessori-Betreuungskonzept mit Integrativkindern und daher speziell ausgebildetem Erzieherpersonal. Im Herbst 2008 waren wir uns sicher, dass sich unsere Tochter hier in einer gut behüteten Atmosphäre wiederfinden würde. Zwei Jahr später haben wir auch unseren Sohn in die Einrichtung gegeben. Wir sind dankbar und froh, dass unsere Kinder in diesem tollen Konzept aus Montessoripädagogik und Elternmitarbeit in einen gut geförderten Lebensweg gestartet sind, der unseren Kindern Offenheit und Selbstbewußtsein vermittelt hat." Familie Zeller



Montessori Kinderhaus: 1. Hilfe - Kurs der Vorschüler

Mitteilung vom 2.9.2014

Im Rahmen des sogenannten Rettungsschlumpfes absolvierten die Vorschüler einen 1. Hilfe - Kurs.
Neben dem richtigen Absetzen eines Notrufes, lernten die Kinder auch die stabile Seitenlage, sowie das Anlegen von Verbänden und Pflastern und durften im Anschluss noch diverse Bilder zum Thema ausmalen.

Am Ende des Kurses erhielt jedes Kind noch eine Urkunde zum Rettungsschlumpf.





Markt Eckental übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.