Quick-Navigator:
Suche:
Markt Eckental

Sie sind hier: Startseite » Leben in Eckental » Kirchen / Religionsgemeinschaften » Schulbeginn mit herzlichem Willkommen der ABC-Schützen: » Nachhaltiges Wirtschaften mit unseren Flächen: Markt Eckental setzt auch auf Innenentwicklung 

Nachhaltiges Wirtschaften mit unseren Flächen: Markt Eckental setzt auch auf Innenentwicklung


Eckental/Rathaus

Die Staatsregierung setzt den im Koalitionsvertrag vereinbarten Weg zur Reduzierung des Flächenverbrauchs in Bayern mit einer umfassenden sogenannten "Flächensparoffensive" fort. Im Zuge dessen strebt die Staatsregierung auch Lösungen auf Gemeindeebene an und regt an, dass vorhandene Baulücken und Leerstände für das Gemeinwohl genutzt werden sollen. Um Fläche zu sparen, soll nach den Worten von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (FW) und Bauminister Hans Reichhart (CSU) zum Beispiel im Innenbereich künftig höher und vor allem dichter gebaut werden.

Reduzierung von Flächenverbrauch - Erhalt der Lebensqualität
Wichtig ist aus Sicht des Marktes Eckental in diesem Zusammenhang, dass die erforderliche Reduzierung der Flächeninanspruchnahme zum Erhalt der Natur nicht der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürgern entgegensteht. Denn gleichzeitig muss es ein wesentliches Anliegen der Kommunen sein, bezahlbaren Wohnraum zu erreichen und dies im Einklang mit dem Ziel der nachhaltigen Reduzierung des Flächenverbrauchs zu bringen.

Vorausschauende Innenentwicklungspotential-Analyse durch die Verwaltung
Zu diesem Zwecke hat der Markt Eckental vorausschauend eine Studie in Auftrag gegeben, die im ersten Halbjahr 2019 eine Bestandsaufnahme zum Innenentwicklungspotenzial im Markt Eckental erstellt hat. Baulücken, Leerstände, Brachflächen, aber auch geringfügig genutzte Grundstücke wurden ermittelt und in einem Plan zusammengefasst. Diese Studie wird von der Regierung von Mittelfranken gefördert und sieht nun einen genauen, im weiteren näher erläuterten, Verlauf vor.

Gemeinde unterstützt vor Ort: Vorhandene Grundstücke und Leerstände veräußern

Über diese Bestandsaufnahme hinaus muss nun herausgefunden werden, ob seitens der Eigentümer Beratungsbedarf hinsichtlich der Grundstücksnutzung besteht und/oder, ob evtl. ein Verkauf oder eine Bebauung bei den ermittelten Grundstücken bzw. Leerständen beabsichtigt ist. Hierzu werden in den nächsten Wochen die Eigentümer vom Markt Eckental angeschrieben und somit die Interessen der Eigentümer abgefragt. Dazu sind wir natürlich auf deren Mithilfe angewiesen.
Für Rückfragen steht Ihnen im Rathaus Herr Pickelmann (Telefon: 09126 903 260; E-Mail: Thomas.Pickelmann@eckental.de) gerne zur Verfügung:




nach oben  nach oben
  
Markt Eckental Rathausplatz 1 90542 Eckental-Eschenau Tel.: 09126 903-0 E-Mail: info@eckental.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung